Geschichte - kompetent und verständlich

 

Die Verfolgung von Zeugen Jehovas in Düsseldorf während des Dritten Reichs

 

In der Zeit des Dritten Reichs wurden sie als "Bibelforscher" bezeichnet und gehören heutzutage zu den sogennaten  verfolgten "Randgruppen" des Dritten Reichs.

Sie wurden schon sehr frühzeitig im Dritten Reich diskriminiert und hatten eine eigene Kennzeichnung in den Konzentrationslagern.

In den Darstellungen über Verfolgte im Nationalsozialismus werden sie meist nur am Rande oder gar nicht erwähnt.

In diesem Vortrag wird außerdem anhand dieser Gruppe das System der Bespitzelung und Verfolgung dargestellt.

 

 

 

Geschichte - kompetent und verständlich | historie(et)arcor.de
UA-62968281-1